Ulfenbachtal-Schule


Direkt zum Seiteninhalt

Schulkonferenz

Eltern

Eltern in der Schulkonferenz


An Grundschulen arbeiten in der Schulkonferenz Lehrer und Eltern eng zusammen. An weiterführenden Schulen werden auch Schüler in dieses Gremium gewählt. Die Entscheidungs- und Anhörungsrechte sind im Hessischen Schulgesetz § 128 bis § 132 geregelt.

Entscheidungsrecht der Schulkonferenz betreffen z.B.

- das Schulprogramm,
- Grundsätze für Hausaufgaben und Klassenarbeiten
- Grundsätze für die Mitarbeit von Eltern im Unterricht
- die Schulordnung

Anhörungsrechte hat die Schulkonferenz sind z.B.

- vor Einrichtung eines Schulversuches ohne Antrag
- vor Entscheidungen über die Schulorganisation,
insbesondere die Erweiterung, Teilung, Zusammenlegung und Schließung der Schule,
das Angebot einer Vorklasse, einer Kleinklasse für Erziehungshilfe
oder einer Sprachheilklasse
sowie vor Entscheidungen über größere bauliche Maßnahmen.
- In allen vorgenannten Angelegenheiten steht ihr auch ein Vorschlagsrecht zu.

Die Mitglieder der Schulkonferenz werden alle 2 Jahre gewählt. Den Vorsitz hat die Schulleitung. An unserer Schule besteht die Schulkonferenz aus 5 Lehrervertretern, 5 Elternvertretern und der Schulleiterin. Die Gesamtkonferenz wählt die Lehrervertreter. Der Schulelternbeirat wählt die Elternvertreter und Stellvertreter der Schulkonferenz. Es können sich alle Eltern zur Wahl stellen.

Im Schuljahr 2014/15 und 2015/16 setzt sich die Schulkonferenz an der Ulfenbachtal-Schule wie folgt zusammen:

LEHRER:
Julia Eberle
Andrea Kessler
Christel Horneff
Melanie Jäger
Ingrid Kober

Vertreter:
Silke Galler
Christina Speck


ELTERN:
Alexander Hötz
Sonja Aksoy
Melanie Vetter
Herta Hartmann
Tina Kirschenlohr

Vertreter:
Anna Quaschning
Christina Eckert

Home | Überblick | Schüler | Eltern | Kollegium | Aktivitäten | Feste | Projekte | Schulprogramm | Termine | Links | KONTAKT | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü