Ulfenbachtal-Schule


Direkt zum Seiteninhalt

4.5 Sinne Bewegung Gesundheit

Schulprogramm > 4 Leitsätze und Schwerpunkte der schulischen Arbeit

4.5 Sinne - Bewegung - Gesundheit

Als Ausgleich für einseitige Reizüberflutung und Bewegungsmangel soll eine behutsame Sensibilisierung der Wahrnehmung und innere Ruhe her-beigeführt werden. Die Betonung liegt auf dem emotionalen Bereich, der Förderung der Empfindsamkeit sowie dem Ausgleich von Defiziten. Ge-sundheitserziehung hat die Aufgabe, die Kinder zu zielgerichteten, ge-sundheitsorientiertem Handeln zu befähigen. Sie sollen ihren individuellen Möglichkeiten entsprechend ihre Gesundheit erhalten oder wiedererlangen - und zwar aus eigenem Interesse als auch aus sozialer Verantwortung. Die Förderung der Gesundheit braucht neben guten Vorbildern eine Ges-taltung des Lebens- und Lernumfeldes, die auf die Befriedigung kindlicher Grundbedürfnisse abzielt.


4.5.1 Lernen mit allen Sinnen

Mit der rasant fortschreitenden Entwicklung unserer Medienwelt erfahren unsere Kinder zwangsläufig eine Reizüberflutung, die sie oftmals nicht mehr angemessen verarbeiten können. Sie reagieren aufgrund dessen mit Oberflächlichkeit und Konsumorientierung; der konstruktive Umgang mit Objekten und das Entwickeln eigener Ideen entfällt.

Eigentätigkeit ist aber immer noch die intensivste Form der Aneignung von Erfahrun-gen, da nur sie alle Sinne anspricht. Wenn man etwas verstehen will, muss man es be-"greifen". Lernen mit allen Sinnen erfordert einen "hand"-lungsorientierten Unterricht, der optische, akustische, taktile Wahrnehmungen sowie den Einsatz von Geschmacks- und Geruchssinn ermöglicht und aufarbeitet. Die Unterrichtsinhalte, für die wir uns in unseren Curricula entschieden haben, wollen wir, wo immer es möglich ist, den Kindern über alle ihnen zur Verfügung stehenden Kanäle nahe bringen, sie ganzheitlich und fä-cherübergreifend anbieten. Wir wollen bewusst der einseitigen Medienorientierung in der kindlichen Umwelt entgegenwirken.


4.5.2 Tägliche Bewegungszeit

Auch der Gedanke der täglichen Bewegung ist damit eng verknüpft. Wir sind der Mei-nung, dass die tägliche Bewegungszeit für unsere Kinder eine Notwendigkeit geworden ist. Wir leben zwar hier in Dörfern mit vielen Möglichkeiten zum Spielen im Freien, trotz allem ist die Zeit, die Kinder draußen verbringen und sich in ihrem natürlichen Umfeld erproben, relativ gering geworden. Laut Statistik nimmt die Zeit, die Kinder vor dem Fernseher oder Computer verbringen, vom Gesamtumfang der Freizeitaktivitäten den größten Teil ein, mit steigender Tendenz.

Sichtbare motorische Defizite, Haltungsschäden aufgrund muskulärer Schwäche, Koor-dinationsprobleme, Passivität oder motorische Unruhe sind die Folge. Die tägliche Be-wegungszeit ist aus diesen Gründen einer unserer Arbeitsschwerpunkte (siehe Anlage).

Bereits jetzt schon werden im Verlauf des Unterrichtsvormittages Bewegungsspiele mit und ohne Musik eingesetzt (Zappelfinger, Wir gehen in den Zoo), bewegungsfördernde Materialien (Pedalos, Wackelturtle, Hüpfbretter, usw.) angeboten oder der Unterrichts-inhalt selbst mit Bewegung verknüpft (Buchstaben hüpfen, Eckenrechnen, O'Grady says, usw.).


4.5.3 Bewegung und Gesundheitserziehung

Unser Projekt "Tägliche Bewegungszeit" ist inzwischen fester Bestandteil des Schulall-tags. Die Ziele, die wir verfolgt haben, psychische Entlastung für unsere Kinder zu schaffen, Aggressionen abzufangen oder einzudämmen und letztendlich der Bewe-gungsarmut entgegenzuwirken, haben wir erreicht. Aus diesem Grund setzen wir neue Impulse und erweitern den Arbeitsschwerpunkt um folgende fünf Punkte:

1. Bewegung nutzen zum Aktivieren von Grundbausteinen fürs Lernen (z.B. Brain-Gym-Übungen, Bewegungsübungen im Klassenzimmer).

2. Den bewegungsfreudigen Schulalltag auf die schulfreie Zeit ausdehnen, d.h. wir müssen die Eltern mit einbeziehen (Beratung z.B. bei der Teilnahme bei Sport-vereinen)

3. Gesunde Ernährung, eventuell Schulgesundheitstage, in Zusammenarbeit mit den Krankenkassen, Zahnprojekt mit dem "Haus für Gesundheit" Heppenheim

4. Sportabzeichen für Kinder sollen angeboten werden unter Einbeziehung der El-tern.

Home | Überblick | Schüler | Eltern | Kollegium | Aktivitäten | Feste | Projekte | Schulprogramm | Termine | Links | KONTAKT | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü